Die Fachschule für Landwirtschaft in Herrenberg stellt sich vor

Gründung der Schule: 1922
Schulform: einjährige Fachschule
Schüleranzahl (2018-2021): 14
Wochenstunden im Winterhalbjahr (Nov. - März): 32

Landkreise aus denen die Schüler in den letzten Jahren kamen:

Böblingen, Tübingen, Reutlingen, Calw, Freudenstadt, Esslingen, Balingen, Rottweil
Lehrerkollegium: 5 Lehrkräfte
Abschluss: staatlich geprüfte/r WirtschafterIn

 

Wer sich nach einem Abschluss als Landwirt fundiert weiterbilden möchte, dem bieten sich an der Fachschule für Landwirtschaft in Herrenberg vielfältige Möglichkeiten. Der Zugang zur Fachschule ist auch nach dem Abschluss der Berufsschule oder mit einem gleichwertigen Bildungsstand in Verbindung mit dem Nachweis einer für die Ausbildung in der Fachschule förderlichen Berufstätigkeit möglich.


Ein aufeinander abgestimmtes Team von Lehrkräften des Amtes für Landwirtschaft und Naturschutz in Böblingen, den Landesanstalten in Aulendorf und Boxberg sowie von externen Lehrkräften setzt dabei auf praxisnahe und aktuelle Fachbildung.


Durch den Einsatz neuer Medien im Unterricht und in Verbindung mit praxisbezogenen Fachprogrammen wie JUP PS eignen sich die Schülerinnen und Schüler die Kompetenzen an, Wissen und Informationen zu verarbeiten. Sie legen damit einen wichtigen Grundstein für das Weiterlernen auch nach der Fachschulzeit.

 

Die Fachschule Herrenberg bereitet die Schülerinnen und Schüler in diesem Rahmen auch auf die Meisterprüfung vor. Der Abschluss an der 1-jährigen Fachschule qualifiziert unter bestimmten Voraussetzungen auch für ein Studium an einer Hochschule.

 

Der TV-Sender RegioTV hat im Rahmen der wöchentlichen Sendung "Wir in BB" einen kleinen Beitrag über unsere Fachschule gedreht. Sie finden ihn in unserer Galerie im Videoarchiv.

 

Unser Leitbild

Das Kollegium

Unterricht

Rahmenprogramm

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fachschule für Landwirtschaft Herrenberg